Qualität seit 20 Jahren

 

Matratzenreinigung

Herkömmliche Staubsauger, die mit Beutel und Filter arbeiten, eignen sich keineswegs für die Matratzentiefenreinigung!

Grund:
Der Luftstrom des Beutelstaubsaugers wird durch die Überreste der Milben, Milbeneiern und Milbenkot stark abgebremst, so dass der Sog nur noch wenige Partikel mitnehmen kann. Das System des Staubsaugers versagt hier komplett. Die Matratze bleibt schmutzig.

Unsere Großeltern ...
haben ihre Matratzen regelmäßig in die Sonne gestellt und ausgeklopft. Durch die Hitze und das Klopfen wurde Schmutz nach außen befördert. 

--> Wie reinigen Sie Ihre Matratzen??
 

Die Vorgehensweise mit dem Naturfiltersystem:

  1. Zuerst wird die Matratze eingeschweißt, die Luft wird entzogen. Dabei zerplatzen die Milbeneier und die Milben sterben ab. Quelle Buch: Allergien natürlich behandeln. (Diese Prozedur ist mit einem herkömmlichen Staubsauger nicht möglich, da sich das Gerät dabei überhitzt!)
  2. Nach dem Entfernen der Matratzenhülle, wird die Matratze gründlich mit dem Naturfiltersystem abgesaugt. Da dieses System ohne die herkömmlichen Filter und mit einer Spezial-Elektro-Rotorbürste arbeitet, entfernt es nachhaltig den Schmutz aus der Matratze. Das Naturfiltersystem saugt hierbei ca. 2.500 Liter Luft pro Minute ein!
  3. Auch kleinste Staubpartikel bleiben im Wasser gebunden! Rückhaltevermögen >99,98%

Lassen Sie sich das Naturfiltersystem unverbindlich vorführen!

Gerne bei Ihnen zu Hause. Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular >>>

Matratze im Vakuum


Foto Tien Direkt

 

 

Wasser nach der Matratzenreinigung


Foto Tien Direkt

Teppichreinigung

Was machen herkömmliche Staubsauger mit dem Schmutz im Teppich?

Haben Sie sich auch schon mal diese Frage gestellt?

Wenn eine Fussel auch nach mehrfachem saugen auf dem Teppich liegen bleibt, dann saugt Ihr Sauger schon nicht mehr richtig. Die Luftströmung, die für das Entfernen des Schmutzes zuständig ist, ist zu gering, um selbst diese eine Fussel aufzuziehen!

Was passiert mit dem Feinstaub und Schmutz beim Saugen mit dem Staubsauger?

Ein Großteil des Schmutzes wird durch das "Saugen" in den Teppich hineingerieben und verteilt. Grund für das Entstehen der so genannten "Wasserflecken": Wenn Wasser auf dem Teppich ausgegossen wird und wieder trocknet, bleibt meist ein Fleck übrig.

 

Der Wasserstaubsauger arbeitet komplett anders!

Das Naturfiltersystem saugt pro Minute ca. 2.500 Liter Luft ein. Die Luft wird im Wasser ausgewaschen. Der Schmutz bleibt im Wasser, die saubere Luft bläst wieder in den Raum.

Es gibt nur eine Möglichkeit, diese Technik anzuschauen: Lassen Sie sich das Naturfiltersystem unverbindlich vorführen!

Bei Ihnen zu Hause oder im Fachgeschäft Denkendorf.

Wünschen Sie eine Vorführung? Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular >>>

 

Teppich vor dem Saugen!


Foto Tien Direkt

 

Teppich beim Saugen!


Foto Tien Direkt

 

Teppich beim Saugen - Detailaufnahme!


Foto Tien Direkt

 

Teppich nach dem Saugen! Ca. 2 Minuten später.


Foto Tien Direkt

Welche Luft atmen Sie?

Die Feinstaubbelastung steigt:

Durch die extreme Filterung der Abgase entstehen immer mehr Feinstaubpartikel, die lungengängig sind. D.h. diese Stoffe kommen sofort in den Blutkreislauf des Menschen.

Täglich atmen wir immer mehr mikroskopisch kleine Staubpartikel ein:

  • in einem Kubikmeter Luft befinden sich 80 bis 100 Milliarden Staubpartikel
  • täglich machen wir ca. 20.000 Atemzüge
  • pro Atemzug atmen wir 40.000 - 75.000 Staubpartikel ein

Die Luftverschmutzung draußen

Smog, Pollen und Staub sind heute überall. Die Natur reinigt sich selbst – und zwar durch Regen, Nebel, Schnee und Tau. Smog-Alarm gibt es nur bei ganz besonderen Wetterlagen. Immer dann, wenn es lange Zeit nicht regnet und die Luftfeuchtigkeit sehr gering ist.


Haben Sie sich schon einmal gefragt, wo wir die meiste unserer Zeit verbringen?

Wir verbringen 10 % in der Natur und die restlichen 90 % unserer Zeit verbringen wir hauptsächlich in geschlossenen Räumen. Im Lichtstrahl, z.B. bei tiefstehender Sonneneinstrahlung durch den halb geschlossenen Rolladen, sieht man den Staub im Zimmer fliegen. Die Staubpartikel sind immer da - nur Sie sehen es nicht! Dies bedeutet: Wir nehmen täglich einen Esslöffel Feinstaub zu uns!

Wie ist es nun um die Qualität der Luft in unseren Räumen bestellt?  Sie ist 10 bis 50 Mal schlechter als draußen!

 

Die Funktion des Luft- und Raumreinigungssystem

Das Naturfiltersystem saugt pro Minute ca. 2.500 Liter Luft ein. Die Luft wird im Wasser ausgewaschen. Der Schmutz bleibt im Wasser, die saubere Luft bläst wieder in den Raum.


Foto Tien Direkt - Wasserwirbel

 

 

Meeresklima - Sommerregen

Stellen Sie sich vor, die Luft in Ihren Räumlichkeiten ist wie nach einem Sommerregen!

 

Es gibt nur eine Möglichkeit, das System zu riechen, zu spüren, es anzufassen:

Lassen Sie sich das Naturfiltersystem unverbindlich vorführen!

Gerne bei Ihnen zu Hause. Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular >>>

Die Natur am Abend!

Viele Staubpartikel sind in der Luft. Die Sonne erscheint aufgrund des größeren Abstandes zum Betrachter rötlich.


Foto Tien Direkt - Natur am Abend

 

Die Natur am Morgen!

Riechen Sie es? Alles ist frisch!


Foto Tien Direkt - Natur am Morgen

 

Wasser bindet!

Wir nutzen täglich Wasser zum Putzen, Waschen, Spülen, Duschen, Haare waschen, u.s.w.

Nur von unserem Staubsauger verlangen wir, dass er als Trockensystem das Gleiche erreicht!??

Doch: Wie riecht es denn nach dem Saugen; wie riecht denn der Staubsaugerbeutel, durch den die ganze Luf durchgeblasen wird?

 

Die Raumluft nach dem "Saugen" mit dem Naturfiltersystem...

...einfach frisch! - Feinste Staubpartikel, sogar Pollen sind verschwunden!

Auch Allergiker können zu Hause wieder frei atmen!


Foto Tien Direkt - Gebirgsbach